Moerserei - der Moers Stream | Bollwerk 107

Moerserei-der Moers Stream

Moerserei – der Moers Stream

Was ist die Moerserei?

Viele Wochen musste das Veranstaltungsleben stillstehen. Auch das Bollwerk musste, um die Maßnahmen um die Auswirkungen des Coronavirus (SARS-CoV-2) so gering wie möglich zu halten, auf sein reguläres Programm verzichten. Die Besucher und auch das Team des Bollwerks sehnen sich dabei zunehmend wieder nach neuen kulturellen Angeboten. So entstand die Idee, ein digitales Format ins Leben zu rufen, das wöchentlich in die Wohnzimmer der Menschen gestreamt werden kann: „Moerserei – der Moers Stream“ war geboren.

Wann läuft die Moerserei?

Jeden Mittwoch von circa 17 bis 17.30 Uhr streamt das Bollwerk seit dem 13. Mai nun die Moerserei auf der Facebook-Seite des Bollwerks in die heimischen Gefilde. Das heißt, jeden Mittwoch kommen verschiedene lokale Talkgäste und Musiker in das eigens dafür aufgebaute Studio ins Bollwerk.

Anregungen?!

Ihr habt Ideen, wer noch unbedingt in die Moerserei kommen sollte? Wer seinen neusten Hit präsentieren soll oder der Moderatorin Sarah Dickel Rede und Antwort stehen soll? Dann schickt uns gerne eine E-Mail an: Sarah.dickel@bollwerk107.de

Gefördert durch die Sparkasse am Niederrhein und das Kulturbüro Moers.

Wer ist zu Gast?

SOMMERPAUSE!!

Weiter geht es am 3. September!

mit Carlos Howard und Theresa Cherchi
mit den Jugendzentren Zoff und die Box, Lena Brandau und Nerd
mit Tim Isfort und Mariá Portugal
mit David Lagerweij und Jan Krause vom Music Lab und Annika Demmer von Green GuerillArt
mit Tobias Plonka und Noah Warwel
mit der Röhre Moers, dem Café Mondrian, der Kneipe im Bollwerk 107 und CassMae
mit Eva Marxen und Parking Lot Flowers
mit Kathrin Olzog (Barbara Buchhandlung) und Angelina Kalke
mit den Jugendzentren Henri und Kaktus und Lars Kamphausen
mit Scheuch wie Heu, Schaephuysen Heimspiel, Tempel Folkfestival und Tim Wilke