TerrassenKultur: Was Wenns Regnet & Noah Warwel + Mark Goßmann | Bollwerk 107

TerrassenKultur: Was Wenns Regnet & Noah Warwel + Mark Goßmann

20 Uhr / Biergarten / Eintritt frei
 
„Weil die ständig grauen Wolken am Niederrhein nur unförderlich zum Trocknungsprozeß von Omas Feinrippschlüpfern beitragen, haben die Gebrüder Kiki und Bobo vor vielen Jahren den Wäschekeller eben jener Oma zu einem Proberaum umfunktioniert. Die Idee war, Großmutters Unterwäsche mit möglichst lautem Punkrock trocken zu pusten. So konnte man neben den Trockneraspekten einerseits „der Omma ihr Genörgel“ übertönen und zum anderen das sinnlose Herumlungern auf Chaostagen aller Art vermeiden. Die waren neben Kurt Cobain nämlich total hipstermäßig in den Untiefen der Neunziger Jahre. Heute ist es hipstermässiger einen vollausgestatteten Aluhut zu tragen (mit Antenne), auf Chemtrails zu reiten und Reptiloiden zu huldigen. Und weil die Welt doch eigentlich ein schöner Ort ist, haben sich die Moerser Regenfreunde mal wieder zusammengetan um auch in Zeiten von Corona ihr Liedgut von Sommer, Sonne, Sonnenschein rauszutröten. Angeführt von einem veritablen Vuvuzela-Sextett werden die Jungs von Was Wenns Regnet im Bollwerk das erste Mal seit mehr als 2 Jahren Bühnenabstinenz wieder live zu sehen sein.“
 
Noah Warwel ist ein Sänger, Songwriter und Producer aus Moers. Seine Musik ist ein Mix aus Pop, Rock und Akustik Musik. Er performt seine Songs live mit einer Loopstation. So baut er sich live den Song mit Bass, Schlagzeug und anderen Instrumenten auf.
 
Zur Einstimmung spielt von 19.30 bis 20 Uhr Mark Goßmann.
 
Reservierungen zu den Öffnungszeiten der Kneipe unter 02841/1692578!
 
Der Eintritt ist frei, ein Hut geht rum!
 
Bei schlechtem Wetter fällt die Veranstaltung aus.
 
Gefördert durch Soziokultur NRW und das Ministerium für Kultur und Wissenschaft NRW

August 7 @ 20:00
20:00 — 22:55 (2h 55′)

Biergarten

Bollwerk 107