RAUM27 & CONNY (Support: Headempty) | Bollwerk 107

RAUM27 & CONNY (Support: Headempty)

20 Uhr / Konzert / Halle
 
„Traurig aber ist so, wir sind zu alt für Musik / Traurig aber ist so, weil es das alles hier schon gibt.“ RAUM27 machen natürlich trotzdem weiter – oder besser: Sie fangen erst so richtig an. Tristan hat diese kehlige, mal betont grölende, mal sanft raspelnde Stimme, die eben weder Kummer noch May und auch nicht ganz Faber ist. Und Mathis kleidet diese Stimme und diese sehr guten Texte in Musik, die zwar Referenzen von Kraftklub über Provinz bis Von Wegen Lisbeth anklingen lässt, aber stets ihre ganz eigenen Haken schlägt. Markante Stimme, eingängige Melodien und energiegeladener deutsch-alternativer Indie-Pop/Rock – das ist RAUM27.
 
Sehnsucht ist das wohl älteste Motiv in CONNYs Texten: ob es eine Sehnsucht nach fernen Ländern und neuen Abenteuern ist oder die Sehnsucht nach einer Liebe, die den Moment desersten Kusses überdauert – in CONNYs Stimme schwingt stets eine Traurigkeit mit, die den Hörer*innen das Bild eines nachdenklichen und zu- weilen einsamen Charakters vermittelt. Seit er auf Solo-Pfaden unterwegs ist, hat seine Musik bedeutend an Ernsthaftigkeit gewonnen. Als erklärter Feminist behandelt CONNY in seinen Texten Geschlechterrollen, Männlichkeit, Kapitalismuskritik und das Leben in einem System, das auf all diesen Säulen aufgebaut ist.
 
Wir sind Headempty. Wir schreiben und produzieren unsere eigene Musik bei Oma im Keller. Dabei lassen wir uns gerne von staubigen Schallplatten, aber auch von frischen Klängen moderner Musik inspirieren und experimentieren damit.
 
Tickets ab 11 Euro (+ Gebühren) im VVK
 
Foto-Copyright: Niels Freidel
 
Gefördert durch Neustart Kultur Programm
 

 

August 12 @ 20:00
20:00 — 22:30 (2h 30′)

Halle

Bollwerk 107

Tickets