FÄLLT AUS: My Ugly Clementine (Support: Wenn einer lügt dann wir) | Bollwerk 107

FÄLLT AUS: My Ugly Clementine (Support: Wenn einer lügt dann wir)

Leider muss die Tour coronabedingt ausfallen. Eure Tickets werden zurückerstattet!
 
Diese Supergroup aus Wien meint es mit einer Sache wirklich ernst: Spaß zu haben! MY UGLY CLEMENTINE schaffen eine mehr als zeitgemäße Entstaubung der Gitarre mit vitaminreichen Anleihen der 90er-Jahre Indie-/College-Rock-Ära. Ein Post-Punk-Ansatz hier, unwiderstehliche Pop-Hooks da, starke, ernste Botschaften – und trotzdem einen Mitsing-Refrain und ein Lächeln auf den Lippen.
 
Zur Legendenbildung trägt schon die Gründungsgeschichte bei: Am Valentinstag 2019 reicht bloß ein Bild des neu zusammen gestellten Vierers in den sozialen Medien, um eine erste Welle der Aufregung zu erzeugen – denn das Personal ist bestens bekannt: Sophie Lindinger (Leyya) als Mastermind hat sich den lang gehegten Wunsch erfüllt, mit von ihr hochgeschätzten Musiker*innen zusammen zu arbeiten – und so steht etwa Mira Lu Kovacs (5K HD, Schmieds Puls) an der Gitarre neben ihr. Dazu kommt an Schlagzeug und Stimme Kathrin Kolleritsch, die gerade mit ihrem queer-feministischen Rap-Soloprojekt KEROSIN95 ebenfalls Schlagzeilen zu machen vermochte. Fertig war die „Supergroup“, die mittlerweile ergänzt um Nastasja Ronck (Lucid Kid) die Bühnen weit über die Landesgrenzen hinaus bespielt. Eine „Frontperson“ gibt es dabei bis heute nicht – die Gesangsstimmen werden dem All-Star-Prinzip folgend nach Lust und Laune gewechselt und verteilt.
 
Clementinen sind übrigens ein Hybrid aus süßen Mandarinen und Bitterorangen – und damit ein keineswegs unpassendes Symbol für die Mischung aus der musikalischen Leichtfüßigkeit und thematischen Ernsthaftigkeit von My Ugly Clementine. Sie sind aber wie die Musik des Vierers vor allem eines: Erfrischend!
 
Als Support dabei: wenn einer lügt dann wir.
Die Texte von WELDW haben meistens popkulturelle Bezüge und beschäftigen sich immer mit ganz besonderen Menschen (nicht nur (Ex-Freunden). Die Musik ist Lo-Fi und reicht von Pop bis Punk.
 
Das Konzert ist Teil der Projektreihe „Projekt F*“ des Bollwerk 107: Mit Konzerten, Workshops und einem Stammtisch wollen wir FLINTA* eine Bühne geben. FLINTA* steht dabei für Frauen*, Lesben, Inter-, Non-Binary- Trans- und Agender Personen. Gemeinsam wollen wir ein Bewusstsein dafür schaffen, dass es viele Künstler*innen gibt die eine angemessene Plattform bekommen sollen.
 
Tickets ab 11,50 Euro im VVK!
 
Fotocredits: Leni Renard
 
Gefördert durch Soziokultur NRW und dem Ministerium für Kultur und Wissenschaft NRW / Teil des Projekt F*.
 
https://youtu.be/Sg3VZ4Oe934

Dezember 2 @ 20:00
20:00 — 15:20 (19h 20′)

Bollwerk 107

Bollwerk 107

Tickets