Konzertabend - Moers ist bunt | Bollwerk 107

Konzertabend – Moers ist bunt

14 Uhr / Urban Sketching/Lesung/Konzert / Halle
 
Auch in diesem Jahr haben wir fürMoers ist bunt ein vielseitiges Programm auf die Beine gestellt. Natürlich coronakonform: Alle Hallenveranstaltungen finden unter Einhaltung von Abständen und der Pflicht, eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen, statt.
Eine Anmeldung zu den einzelnen Slots unter christina.bergs@bollwerk107 ist dringend empfohlen! Der Eintritt zu allen Slots ist kostenlos!
 
Das Programm:
14 – 16.30 Uhr: Urban Sketching Workshop zu den Stolpersteinen
17 – 18.30 Uhr: Lesung mit Mo Asumang
19 – 22 Uhr: Konzertabend mit Daizen, Max Madjé, Klaus der Geiger und Tigeryouth
 
Bands:
 
„Daizen“ (ehem. „Pure Imagination“) ist ein Straßen- und Loopkünstler aus Köln. Als One-Man-Band verwebt er Melodien und Rhythmen mit seiner Didgeridoo, Gitarre und einer Loopstation zu psychedelischen Weltmusik Kompositionen.
2017 aus Australien von einer Straßenmusiktour zurückgekehrt, hat er die inspirierende Stimmung dort aufgesogen, um sie in den grauen Alltag der Leute in diesem Lande entgegen zu speien. Musikalisch eine Synthese zwischen Tash Sultana, FKJ und Santana. Bei Moers ist Bunt ist er zusätzlich auch mit einem Perkussionisten am Start.
 
Seine Musik nennt Max Madjé, Musik zum Zuhören, weil die Message im Mittelpunkt steht. Musikalisch bewegt er sich dabei im Singer-Songwriter- und Popbereich. Sein Ziel ist es die Menschen wieder für echte Musik zu sensibilisieren, Musik die nicht der Quote wegen im Radio läuft. Im Sommer begeisterte Madjé beim Song Slam auf der Terrasse das Publikum.
 
Seit gut 40 Jahren steht der Name „Klaus der Geiger“ für virtuoses Geigenspiel und sozialkritische Texte. Kaum eine Fußgängerzone, die er nicht bespielt hat. Für sein Lebenswerk schon längst geehrt, ist dies für ihn längst kein Grund, leiser zu werden oder sich gar zur Ruhe zu setzen. Im Gegenteil. In vielen Musikprojekten und Formationen setzt er seine kreative Vielfalt mit immer neuen Aspekten um. So wundert es nicht, dass einer der bekanntesten Straßenmusiker Deutschlands auf Marius Peters trifft, den bereits mit zahlreichen Preisen ausgezeichneten Gitarristen der Kölner Musikszene. Seit 5 Jahren touren beide zusammen durch ganz Deutschland und spielen auf den großen und kleinen Bühnen. Jedes Konzert ist ein besonderes und einzigartiges Erlebnis. Mal begleitet der eine mit seiner Gitarre, mal der andere mit der Geige – dabei entstehen rasante Improvisationen, weitschwingende Melodiebögen, intime Balladen und immer wieder überraschende Klänge.
 
2020 wurde Tigeryouth 10 Jahre alt. Und ist als Tilman Zicks Solo-Projekt auserzählt. Nach über 600 Shows beginnt ein neues Kapitel. Mit Riccarda Belitzki, Linda Hartung und Simon Bäumer an Schlagzeug, E-Gitarre und Bass machen Tigeryouth den Schritt raus aus dem mittlerweile zu engen Genre Singer-Songwriter und finden sich neu.
 
Gefördert durch: Landschaftsverband Rheinland

Oktober 17 @ 19:00
19:00 — 21:00 (2h)

Halle

Bollwerk 107