Digitale Lesung: Anne Wizorek - Weil ein #Aufschrei nicht reicht: Für einen Feminismus von heute | Bollwerk 107

Digitale Lesung: Anne Wizorek – Weil ein #Aufschrei nicht reicht: Für einen Feminismus von heute

20 Uhr / Lesung / Online per Zoom
 
Anne Wizorek ist freie Beraterin für digitale Strategien und Autorin mit Sitz in Berlin. Der von ihr initiierte Hashtag #aufschrei stieß im Jahr 2013 eine Debatte zu Alltagssexismus an und wurde dafür als erster Hashtag mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Als Mitglied der Sachverständigenkommission arbeitete Anne Wizorek am 2. Gleichstellungsbericht der Bundesregierung mit. Als Autorin schrieb sie u.a. „Weil ein #aufschrei nicht reicht – Für einen Feminismus von heute“ und in der Streitschrift „Gendern?!“ verfasste sie ein Plädoyer für eine geschlechtergerechte Sprache.
 
In ihrer Kolumne „Direktnachricht“ schreibt sie alle zwei Wochen für den „Hauptstadtbrief“ über Themen rund um soziale Gerechtigkeit.
 
Anmeldungen sind per E-Mail unter kira.halfmeier@bollwerk107.de möglich. Vor der Lesung kommt der Veranstaltungslink dann per E-Mail.
 
Gefördert durch: Moerser Signale
 
Foto-Copyright: Anne Koch

April 22 @ 20:00
20:00 — 22:00 (2h)

Livestream

Bollwerk 107