Diggin' Vinyl (Musik: Hachiku) | Bollwerk 107

Diggin‘ Vinyl (Musik: Hachiku)

12-18 Uhr / Schallplattenflohmarkt / Halle
 
Dieser Markt lädt zum Stöbern ein. Hier kannst du dich hemmungslos der schwarzen Rille widmen, fachsimpeln, nette Leute treffen und dich an eine Zeit vor iTunes und Spotify erinnern. Bei Diggin´ Vinyl geht es um die Musikleidenschaft mit der Schallplatte im Mittelpunkt.
 
Musikalisch wird die Diggin‘ Vinyl an diesem Tag unterstützt von Hachiku.
 
Als eine Freundin das Debütalbum „I’ll Probably Be Asleep“ von Hachiku vorab hörte, hatte sie nur eine Frage an Bandleaderin Anika Ostendorf: „‚Warum bist du so wütend?'“ Es ist nicht die erste Reaktion, die die meisten Leute auf die Band aus Melbourne haben, deren Dream-Pop-Jams – allesamt taufrische Gitarren, klapprige Drum-Maschinen und vielschichtige Atmosphäre, gekrönt von Ostendorfs oft hauchiger Stimme – keine scharfen Kanten zu enthalten scheinen.
 
„A Portrait Of The Artist As A Young Woman“ wurde von einer Begegnung mit einem Klimawandelleugner in einem Nachtclub um 2 Uhr morgens inspiriert und beschäftigt sich damit eine junge Frau in der Welt der Musik zu sein („es geht um das Gefühl, dass man versucht, seine Meinung zu äußern und nicht gehört wird“).
 
Rastlos zu sein, unsicher über sich selbst und seinen Platz in der Welt, das sind klassische Themen von Hachiku. Ostendorf ging nach London, um Biologie zu studieren, und verbrachte dann schicksalhafterweise ein Jahr als Austauschstudentin in Melbourne, wo sie ein Auge auf die berühmte Musikszene der Stadt warf. Während ihres Studiums machte sie ein Praktikum bei Milk! Records – dem lokalen Label, das durch Courtney Barnett weltberühmt wurde -, von dem sie DIY-Ideale, einen starken Sinn für musikalische Gemeinschaft und einen Plattenvertrag mitnahm.
 
Nachdem sie nach London zurückgekehrt war, um ein Studium zu beenden, an dem sie nicht mehr so sehr interessiert war, kehrte Ostendorf nach Melbourne zurück. Sie wurde zu einer festen Größe in der Musikszene, die sie einst sehnsüchtig aus der Ferne betrachtete.
Hachikus Songs sind voller einprägsamer Melodien, klug geschrieben und lieblich gesungen, voller verträumter Atmosphären und nachvollziehbarer Gefühle.
 
Anmeldungen für Verkäufer*innen: digginvinyl@noisegroupie.com
 
Eintritt: 1 – 3 Euro an der Tageskasse!
 
Gefördert durch Soziokultur NRW und dem Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW.

Oktober 23 @ 12:00
12:00 — 18:00 (6h)

Halle

Bollwerk 107, noisegroupie