Jordys Pride | Bollwerk 107

Jordys Pride

CD Release

Die Moerser Band JORDYS PRIDE feiert im Bollwerk ihren EP Release
mit tollen Gästen. Das kann nur ein super Abend werden…
Vielleicht haben Teile der Band einfach früher zu oft Toni Hawk auf der
PlayStation gezockt, zumindest hätten ihre Songs perfekt zu selbigem Soundtrack
gepasst. Die Wurzeln im 90er Jahre Ami-Punk sind auf jeden Fall nicht zu leugnen.
Über die Jahre entwickeln JORDYS PRIDE ihren unverkennbaren Sound mit
diversen Einflüssen aus dem Rock-Bereich. Der gemeinsame Nenner der Band war
und ist aber eindeutig der Punk Rock.
In aktueller Besetzung haben sie nun ihre Debüt EP „Sheep In Wolf’s Clothing“
aufgenommen. Produziert wurde diese von Matze Lohmöller im Docmaklang Studio
in Osnabrück und erscheint am 22. Februar 2019 bei SCARECROW SOUNDS.
Das Ergebnis sind 5 druckvolle, melodische und treibende Songs die endlich das
auf Platte bringen was JORDYS PRIDE auf der Bühne sind: PURE ENERGIE.
Als Begründer des Alko Pop verfolgt der deutschsprachige Sänger und Kneipenwirt
die Philosophie, dass Musik und gesprochenes Wort untrennbar auf die Bühne
gehören. Der gebürtige Duisburger ist tief im Ruhrpott verwurzelt und präsentiert
neben ehrlichen Songs im Standup Comedy Gewand, Anekdoten aus seiner Heimat,
der Nacht, aus Backstageräumen, Tourbussen, Ausnüchterungszellen und vom
Tresen.
Wer auf auf den Alternative Rock der Hausmarke Placebo, laute Indierock-Fuzz-
Gitarren à la Dinosaur Jr, seligen Neunziger-Grunge oder den derben Desert-Rock-
Groove von Queens of the Stone Age steht, dem seien die Hamburger Rock-
Newcomer von Hell and High Water wärmstens empfohlen…
20:00 Uhr / Konzert / Halle